Evakuierungen wegen Granatensprengung in Uphusen

Freiwillig für eure Sicherheit

Evakuierungen wegen Granatensprengung in Uphusen

17.04.2021 – Gestern gegen 16 Uhr kam es für uns zu einer ungewöhnlichen Alarmierung. Bei Bauarbeiten wurde eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden, die noch vor Ort gesprengt werden musste. Zusammen mit der Polizei Achim und der Freiwilligen Feuerwehr Bierden war es unsere Aufgabe die Anwohner im Evakuierungsradius zu informieren und während der Sprengung den Brandschutz sicherzustellen.

Zusammen mit den Kameraden aus Bierden gingen wir von Haus zu Haus und informierten die Anwohner über die geplante Sprengung und die Evakuierungsmaßnahmen. Zusätzlich standen mehrere Rettungswagen für den Liegendtransport bereit. Nachdem alle ihre Häuser und Wohnungen verlassen hatten, begannen wir zusammen mit der Polizei die betroffenen Strassen noch einmal zu kontrollieren, dass sie niemand mehr im Gefahrenbereich aufhält.

Anschließend begaben wir uns in unseren Bereitstellungsraum außerhalb des Radius. Gegen 18:24 Uhr bekamen wir über Funk die Meldung, dass die Granate erfolgreich gesprengt wurde und die Polizei der Sperrungen aufhebt. Nach rund drei Stunden Einsatzzeit konnten wir wieder einrücken und die Abendsonne genießen.