Monthly Archives: September 2019

Eine tolle Überraschung….

für die Kinderfeuerwehr hatten gestern Ralf Liedke und Olaf Mülder von der Firma Hydro Aluminium Uphusen für unsere Feuerwehrdrachen dabei.

Ralf Liedke, Geschäftsführer und Olaf Mülder Sicherheitsingenieur bei Hydro Uphusen übergaben der Kinderfeuerwehr 25 Kindersitze.

Unsere Kinder haben sich riesig über die Spende gefreut. Jetzt können wir jederzeit auf große Fahrt gehen und sind damit auch sicher unterwegs…

Auf großer Fahrt waren wir auch vergangenes Wochenende mit den Feuerwehrdrachen. Von Freitag bis Sonntag ging es nach Ochtersum in Ostfriesland.

Bei herrlichen Wetter gingen wir an Bord des Fischkutters „Gorch Fock“ und besuchten die Seehunde am Strand von Langeoog . Anschließend ging es zurück zum Hof Apfelherz wo

wir Quartier bezogen hatten. Am Sonntag ging es zum Abschluss noch zur Seehundaufzuchtstation nach Norddeich. Es war ein tolles Wochenende das viel zu schnell zu Ende ging.

0

Dorfgemeinschaftsfest 2019

Brandgeruch in Wohnhaus

Symbolfoto

05.09 – Um kurz nach Mitternacht hieß es für uns mal wieder ab zum Feuerwehrhaus. In einem Wohnhaus hatten Anwohner Brandgeruch wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert.

Wir kontrollierten die betroffenen Zimmer mit der Wärmebildkamera und konnten den Übeltäter schnell finden, an einer Lampe hat die Klemme angefangen zu schmoren.

Durch die frühzeitige Alarmierung konnte schlimmeres verhindert werden. Nach dem die Sicherung abgeschaltet war konnten wir wieder zurück in unsere Betten.

Brennender Transporter

Brennender Transporter

05.09 – Während einer Sitzung am Dienstagabend ging plötzlich der Pieper. Also schnell die Sitzung unterbrechen und ab zum Einsatzort. An der Uphuser Heerstrasse stand ein Transporter in Brand.

Schnell gingen zwei Trupps unter Atemschutz vor um den Brand zu löschen, bei der Brandbekämpfung problematisch war der Laderaum. Aus den Türen kam Qualm, leider konnten wir die Hecktüren nicht öffnen da das Fahrzeug zu dicht an einem Zaun stand.

Um die Schiebetür zu öffnen musste schweres Gerät eingesetzt werden. Erst durch Einsatz eines Winkelschleifers konnte diese geöffnet werden.

Nach ca 40 Minuten konnte Feuer aus gemeldet werden, nach den Aufräumarbeiten konnte dann die Sitzung auch fortgeführt werden