Mal wieder versuchte ein Autofahrer das Uphuser Industriegebiet über die Straße In den Ellern zu erreichen. Dazu muss jeder Fahrer mit einer Schlüsselkarte einen versenkbaren Poller bedienen. Nachdem ein erster Fahrer dies auch ordnungsgemäß getan hatte, wollte ein zweiter Fahrer die Gelegenheit nutzen und direkt hinter ersteren über den versenkten Poller fahren. Aus unserer Erfahrung können wir sagen: die Zeit in der der Poller herabgesenkt ist reicht für einen Fahrer. Nicht zwei. Einen.

Dies musste also auch der zweite Fahrer feststellen, dessen PKW beim Überfahren des Pollers durch diesen beschädigt wurde. Wir wurden aufgrund der darauf auslaufenden Betriebsstoffe zum Einsatzort gerufen. Dort streuten wir mit Ölbindemittel die betroffenen Stellen ab, sodass kein Öl in das naheliegende, fließende Gewässer geraten konnte.

Das Fahrzeug war nach der Begegnung mit dem Poller nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden.

 

zurück zur Startseite