Um kurz nach 17 Uhr wurde unser entspanntes Wochenende heute gestört, auf einem Feld brannte ein PKW. Aus dem Motorraum des Fahrzeuges drang Rauch, sodass der Fahrer die Feuerwehr anrief.

Durch ein schnelles Vorgehen mit zwei Trupps unter schwerem Atemschutz und zwei C-Rohren konnte das Fahrzeug schnell herunter gekühlt werden und somit die Gefahr eines Vollbrandes beseitigt werden.

Kaum waren wir wieder eingerückt und hatten Fahrzeug und Gerät einsatzbereut gemacht, ging der Pieper schon wieder. Einsatzort: selber PKW, selbes Feld. Die hinzugezogenen Polizisten hatten ein merkwürdiges Geräusch, eine Art zischen, von der Batterie gehört. Um sicherzustellen, dass die Batterie nicht explodieren oder erneut Feuer fangen könne sollten wir uns das nochmal ansehen.  Vor Ort haben wir erneut den Motorraum mit unserer Wärmebildkamera überprüft, konnten jedoch keine Hitzeentwicklung feststellen. Nach kurzer Zeit konnten wir einrücken und den Samstagabend genießen.