Joshua Kastendiek

Über Joshua Kastendiek

Dieser Autor hat keine weiteren Details eingetragen.
Joshua Kastendiek hat bisher 68 Blog-Einträge erzeugt.

Nachtorientierungsmarsch der Stadt Achim

16.11.2019 – Bereits vergangenen Samstag versammelten sich die Jugend- und Kinderfeuerwehren aus dem Stadtgebiet bei uns vor dem Feuerwehrhaus. Grund hierfür der Nachtorientierungsmarsch 2019 und die Abnahme der Jugendflamme Stufe 1.

In 9 spielen mussten die Jugendlichen Ihre Geschicklichkeit und ihr wissen Beweisen. Vom Besteckstapeln bis Prominente erkennen war für jeden etwas dabei.

Doch das eigentliche Highlight an diesem Abend war die Abnahme der Jugendflamme Stufe 1. Die Jugendflamme sind Abzeichen die Mitglieder der Jugendfeuerwehr während Ihrer Zeit erwerbene können und so Ihr wissen rund um Feuerwehr und die Technik unter Beweisstellen können.

Von uns haben drei Jugendliche an der Abnahme Teilgenommen und diese auch Bestanden. Wir gratulieren allen Teilnehmern zu der Bestandenen Jugendflamme.

Wir gratulieren Moritz, Niklas und Emily zum bestehen der Jugendflamme

2. Uphuser Laternenlauf

Volles Haus

16.11.2019 – Am 08.11 ging der der Fackel- und Laternelauf in die zweite Runde. Wie beereits vergangenes Jahr, wurde dieser durch die Willi-Heinz-Stefen Stiftung und die Feuerwehr Uphusen organisiert.

Rund 350 Kinder, Eltern und Großeltern versammelten sich am Feuerwehrhaus Uphusen um am Laternelaufen teilzunehmen. Von dort führte die Strecke über den Arenkamp durch das „alte Dorf“ (Auf dem Esch, Uphuser Dorfstrasse, im Dorfe, Alte Schlengen) und zurück zum Feuerwehrhaus. Wieder angekommen konnten sich die Teilnehmer mit Pommes, Bratwurst sowie Punsch und anderen Getränken aufwärmen und stärken. Ein weiteres Highlight war die Feuerschale in der ein gemütliches Lagerfeuer brannte. Musikalische Unterstützung erhielten wir hier durch den Musikzug Uphusen. 

Die Veranstaltung wurde nicht nur von Familien sondern auch von vielen weiteren Uphusern sehr gut angenommen, die abends vorbeigekommen sind um bei Pommes und Bratwurst ein wenig zu plaudern und einen gemütlichen Abend zu verbringen.

Fackel- und Laternenlaufe 2019

Dorfgemeinschaftsfest 2019

Brandgeruch in Wohnhaus

Symbolfoto

05.09 – Um kurz nach Mitternacht hieß es für uns mal wieder ab zum Feuerwehrhaus. In einem Wohnhaus hatten Anwohner Brandgeruch wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert.

Wir kontrollierten die betroffenen Zimmer mit der Wärmebildkamera und konnten den Übeltäter schnell finden, an einer Lampe hat die Klemme angefangen zu schmoren.

Durch die frühzeitige Alarmierung konnte schlimmeres verhindert werden. Nach dem die Sicherung abgeschaltet war konnten wir wieder zurück in unsere Betten.

Brennender Transporter

Brennender Transporter

05.09 – Während einer Sitzung am Dienstagabend ging plötzlich der Pieper. Also schnell die Sitzung unterbrechen und ab zum Einsatzort. An der Uphuser Heerstrasse stand ein Transporter in Brand.

Schnell gingen zwei Trupps unter Atemschutz vor um den Brand zu löschen, bei der Brandbekämpfung problematisch war der Laderaum. Aus den Türen kam Qualm, leider konnten wir die Hecktüren nicht öffnen da das Fahrzeug zu dicht an einem Zaun stand.

Um die Schiebetür zu öffnen musste schweres Gerät eingesetzt werden. Erst durch Einsatz eines Winkelschleifers konnte diese geöffnet werden.

Nach ca 40 Minuten konnte Feuer aus gemeldet werden, nach den Aufräumarbeiten konnte dann die Sitzung auch fortgeführt werden

Fahrzeuge mit Trauerflor

Mit großer Trauer erreichte uns die Nachricht über den Tod eines Kameraden in Hagen. Um unsere Trauer und unser Mitgefühl mit der Familie auszudrücken werden unsere Fahrzeuge mit dem Trauerflor versehen.

Flächenbrand hinter der Bahn

Flächenbrand auf einem Feld hinter der Bahn

27.07.2019 – Kaum hatte man am Samstagabend den Grill angemacht, mussten wir uns woanders um ein Feuer kümmern. Kurz nach 19 Uhr ging unser Pieper Einsatzstichwort „Flächenbrand 2“.

Ein Feld im Bruchweg, auf der anderen Seite der Bahn, hatte Feuer gefangen. Da sich genau neben dem Feld noch ein haus befindet wurde die Feuerwehr Bierden auch alarmiert. Durch zwei Trupps unter Atemschutz mit zwei C-Rohren konnte das Feuer schnell bekämpft werden, sodass die Kameraden aus Bierden nicht mehr Tätig werden mussten und das Haus zu keiner Zeit bedroht war.

Nachdem das Feuer gelöscht war wurde die komplette Fläche mit der Wärmebildkamera kontrolliert und anschließend durch einen Landwirt umgepflügt. Glücklicherweise war der Einsatz schnell beendet und wir konnten zurück an den heimischen Grill und etwas essen.

Brennender Mähdrescher

Brennender Mähdrescher in Bollen

27.07.2019 – Am vergangenen Mittwoch durften wir kurz vor Feierabend noch einmal ordentlich Schwitzen. Gegen 16:00 Uhr ging unser Pieper, in Bollen hatte ein Mähdrescher Feuer gefangen.

Durch die gute Positionierung des Mähdreschers durch den Landwirt und den schnellen Einsatz von einem C-Rohr und einem Schaumrohr konnte ein übergreifen des Feuers auf die umliegenden Felder verhindert werden. Schnell konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Da im Heckbereich des Mähdreschers noch hohe Temperaturen gemessen wurden musste dieser geöffnet werden. Dies gestaltete sich schwierig wodurch der Einsatz erst gegen 18:40 beendet werden konnte.

Aufgrund der Temperaturen und der schlechten Wasserversorgung in den Feldern wurden gleich die Kameraden aus Achim und ein Rettungswagen mit alarmiert.

Bezirkswettbewerbe in Faßberg

25.06.19 – Am vergangenen Freitag ging es für unsere Jugendfeuerwehr zu den Bundeswettbewerben auf Bezirksebene nach Faßberg. Hier gingen die besten 53 Gruppen aus den Landkreisen an den Start.

Ab den Wettbewerben auf Bezirksebene gehört immer gleich ein ganzes Wochenende dazu. Am Samstag starten die Wettbewerbe erstmal mit einem Übungslauf unter den wachsamen Augen der Wertungsrichter. Hier haben die Jugendlichen noch ein letztes mal die Möglichkeit letzte Fehler zu erkennen und Abzustellen, bevor es dann am Sonntag richtig losgeht.

Leider gab es für uns nach den Übungslaufen den ersten Ausfall zu verzeichnen. Eine der Jugendlichen hatte leider einen Hitzschlag erlitten und viel dadurch für die Wettbewerbe aus. Deshalb musste noch am Samstagabend ein Ersatz gefunden werden, damit die Gruppe überhaupt starten durfte.

Glücklicherweise konnte noch rechtzeitig ein Ersatzmann gefunden und Nachgemeldet werden. Nachdem dieser am Sonntagmorgen eintraf konnten beide Gruppen an den Wettbewerben teilnehmen. Gruppe Rot erreichte hierbei den 25. Platz und Gruppe Blau schaffte es sogar auf Platz 3. Wir gratulieren allen Jugendlichen zu ihren Leistungen.

Gruppe Blau hat sich damit außerdem für die Bundeswettbewerbe auf Landesebene vom 28.-30.06 in Wildeshausen qualifiziert. Hier treffen dann die besten Gruppen aus ganz Niedersachsen aufeinander und kämpfen um den Einzug zu den Deutschen Meisterschaften. Neben unserer Gruppe hat sich auch eine Gruppe der Jugendfeuerwehr Achim qualifiziert und wird sowohl die Stadt Achim als auch den Landkreis Verden repräsentieren.

Wir freuen uns auf möglichst viele Besucher (Wildeshausen ist ja nicht ganz so weit weg) die am Sonntag an der Bahn stehen um uns anzufeuern.