Monthly Archives: Juni 2019

Bezirkswettbewerbe in Faßberg

25.06.19 – Am vergangenen Freitag ging es für unsere Jugendfeuerwehr zu den Bundeswettbewerben auf Bezirksebene nach Faßberg. Hier gingen die besten 53 Gruppen aus den Landkreisen an den Start.

Ab den Wettbewerben auf Bezirksebene gehört immer gleich ein ganzes Wochenende dazu. Am Samstag starten die Wettbewerbe erstmal mit einem Übungslauf unter den wachsamen Augen der Wertungsrichter. Hier haben die Jugendlichen noch ein letztes mal die Möglichkeit letzte Fehler zu erkennen und Abzustellen, bevor es dann am Sonntag richtig losgeht.

Leider gab es für uns nach den Übungslaufen den ersten Ausfall zu verzeichnen. Eine der Jugendlichen hatte leider einen Hitzschlag erlitten und viel dadurch für die Wettbewerbe aus. Deshalb musste noch am Samstagabend ein Ersatz gefunden werden, damit die Gruppe überhaupt starten durfte.

Glücklicherweise konnte noch rechtzeitig ein Ersatzmann gefunden und Nachgemeldet werden. Nachdem dieser am Sonntagmorgen eintraf konnten beide Gruppen an den Wettbewerben teilnehmen. Gruppe Rot erreichte hierbei den 25. Platz und Gruppe Blau schaffte es sogar auf Platz 3. Wir gratulieren allen Jugendlichen zu ihren Leistungen.

Gruppe Blau hat sich damit außerdem für die Bundeswettbewerbe auf Landesebene vom 28.-30.06 in Wildeshausen qualifiziert. Hier treffen dann die besten Gruppen aus ganz Niedersachsen aufeinander und kämpfen um den Einzug zu den Deutschen Meisterschaften. Neben unserer Gruppe hat sich auch eine Gruppe der Jugendfeuerwehr Achim qualifiziert und wird sowohl die Stadt Achim als auch den Landkreis Verden repräsentieren.

Wir freuen uns auf möglichst viele Besucher (Wildeshausen ist ja nicht ganz so weit weg) die am Sonntag an der Bahn stehen um uns anzufeuern.

Erfolgreicher Tag in Luttum

17.06.2019 – Gestern fanden in Luttum die Bundeswettbewerbe der Jugendfeuerwehren auf Kreisebene statt. Hier starteten wir gleich mit zwei Gruppen, Uphusen rot und Uphusen blau. Beiden Gruppen gelangen grandiose Platzierungen. Uphusen rot erreichte den zweiten Platz und Uphusen blau den dritten Platz. Beide Gruppen trennt nur ein einziger Punkt. Außerdem gratulieren wir der Jugendfeuerwehr Bierden für den Sieg, sowie Fischerhude-Quelkhorn und Achim zu den Plätzen vier und fünf. Die ersten fünf platzierten Gruppen haben sich automatisch für die Wettbewerbe auf Bezirksebene am nächsten Wochenende in Faßberg qualifiziert. Da Faßberg ein wenig weiter weg ist und die Wettbewerbe deutlich größer sind, findet die Veranstaltung über das ganze Wochenende verteilt statt. Wir werden also am Freitag anreisen und erst am Sonntag nach den eigentlichen Wettbewerben wieder zurück sein. Besucher sind natürlich immer gerne gesehen.

Feuerwehr zu Besuch beim Familientag

Während die Jugendlichen schwitzten und sich bei den Wettbewerben auspowerten präsentierten einige Kameraden der Einsatzabteilung unsere Feuerwehr auf dem Familien Tag der Firma Hydro Extrusion Deutschland. Neben der Vorführung einer Fettexplosion hatten die Besucher die Möglichkeit einige Feuerlöscher mal an Feuerschalen auszuprobieren. Für die kleinen Gäste hatten wir eine Spritzwand aufgebaut, hier mussten die Kinder, mithilfe des Wasserstrahls, einen Ball durch ein Parcour in das Ziel zu befördern.

Ausgelöste BMA im Krankenhaus

Symbolfoto

14.06.19 – Frühes aufstehen hier es heute für uns. Gegen 5:20 Uhr ging der Melder, Einsatzstichwort Brand 1. Ziel war das Krankenhaus in Achim. Vor Ort bauten wir die Wasserversorgung auf während die Kameraden aus Bierden und Achim zur Erkundung in das Gebäude gingen. Schnell kam die Meldung „Fehlalarm, kein Feuer!“ So konnten wir schon nach kurzer Einsatzdauer wieder einrücken und zurück nach Hause.

Brennender Bus unter dem Bremer Kreuz

Gegen 23:00 Uhr wurden wir auf die A1 zu einem brennenden Bus alarmiert

05.06.2019 – Die Einen wollten gerade schlafen gehen, die Anderen kamen gerade von der Spätschicht, doch als gestern gegen 23:00 Uhr der Pieper ging hatten wir alles ein Ziel: Ab zum Feuerwehrhaus. Alarmierungsstichwort war Fahrzeugbrand, im Bremer Kreuz hatte ein Bus aus bisher ungeklärter Ursache Feuer gefangen.

Die Busfahrerin bemerkte einige aufleuchtende Warnleuchten und als sie dann das Fahrzeug auf den Seitenstreifen lenkte um die Ursache zu suchen, entdeckte sie das Feuer im Heckbereich. Sie setzte den Notruf ab und evakuierte den Bus, sodass bei unserem Eintreffen schon keine Personen mehr in Gefahr waren.

Bei eintreffen begannen wir sofort mit einem massiven Löschangriff. Zwei Trupps gingen unter schwerem Atemschutz mit Löschschaum vor und begannen das Feuer zu bekämpfen. Während die Besatzung des einen Fahrzeuges sich um die Brandbekämpfung gekümmert hat, betreute die Gruppe des anderen, zusammen mit dem Rettungsdienst die Passagiere. Glücklicherweise gab es keine Verletzten und allen ging es gut. Das größte Problem war nur der Transport der gestrandeten Passagiere, rund eineinhalb Stunden versuchte die Leitstelle ein Busunternehmen zu erreichen um die Passagiere zur nächsten Raststätte zu transportieren. Da dies nicht gelang wurden kurzerhand Kameraden aus Achim alarmiert die dann mit dem MTF und Kleinbussen den Transport übernehmen konnten.

Gegen 2:00 Uhr waren endlich alle Nachlöscharbeiten abgeschlossen und wir konnten die Einsatzstelle an die Polizei übergeben und wieder einrücken.

Weitere Artikel über den Einsatz findet ihr hier:

https://www.kreiszeitung.de/lokales/bremen/bremen-flixbus-brennt-beim-bremer-kreuz-busfahrerin-rettet-fahrgaeste-krz-12351373.amp.html

https://www.nonstopnews.de/meldung/30281

https://www.m.waz-online.de/amp/news/Nachrichten/Der-Norden/Flixbus-bei-Bremen-brennt-alle-Fahrgaeste-gerettet