Monthly Archives: März 2019

Eine Ära geht zu Ende

Olaf Dykau und sein Nachfolger Frank Boblat

31.03.2019 – Wer am vergangen Donnerstag abends durch dich Achimer Innenstadt gehen wollte, staunte nicht schlecht. Mehrere Hundert Feuerwehrleute hatten sich hier versammelt.

Anlass hierfür war das Ende einer Ära. 18 Jahre lang führt Olaf Dykau die Stadtfeuerwehr Achim als Stadtbrandmeister, in all den Jahren stand Ralf Mühlenstedt ihm als Stellvertreter zu Seite. Um Olaf und Ralf als Stadtbrandmeister zu verabschieden waren ca. 250 Einsatzkräfte gekommen und standen unter dem Schein des Blaulichtes Spalier.

Aufgrund seiner Verdienste um die Stadtfeuerwehr wurde Olaf am Donnerstag auf der Ratssitzung zum Ehrenstadtbrandmeister ernannt, ein bisher einmaliger Titel.

Auf Olaf und Ralf folgen nun Frank Boblat und Klaus Mindermann, ergänzt wird das Team durch Hans Hoffmann der bereits vor einem Jahr zum zweiter stellvertretender Stadtbrandmeister gewählt wurde.

Auch wir wollen uns auf diesem Wege noch einmal bei Olaf für die geleistete Arbeit und seinen Aufopferungsvollen Einsatz für die Feuerwehren bedanken und freuen uns schon ihn wieder häufiger beim wöchentlichen Dienst begrüßen zu dürfen.

Einen ausführlichen Bericht zu Donnerstag könnt ihr hier lesen.

Familien Osterfeuer 2019

Bald ist es wieder soweit, Ostern steht vor der Tür. Damit auch das traditionelle Familien Osterfeuer am Samstag den 20. April. Für das leibliche Wohl wird gesorgt sein, wir hoffen auf zahlreiches erscheinen. Ab dem 13. April können Äste und Gestrüpp angeliefert werden. Wie jedes Jahr ist das Entsorgen von Baumaterialien, Sperrmüll, Papier, etc. verboten.

1,2 oder 3…letzte Chance vorbei

hieß es heute im Feuerwehrhaus Bierden.

Dort fand das alljährliche Quiz der Kinderfeuerwehren aus der Stadt Achim statt. Vorbild dieses Quizspiels ist die Fernsehsendung auf KIKA 1,2 oder 3.

Mit feuereifer waren die Kinder bei der Sache. In denKategorien Feuerwehr, Natur und Tiere, Fernsehen, Allgemeines und Schätz und Scherzfragen wurde ihr Wissen getestet.

Unsere Feuerwehrdrachen waren mit 2 Gruppen vertreten und teilen sich Punktgleich den 4. Platz.

Danke an die Ortswehr Bierden für den schönen Sonntag.

Erfolgreicher Tag in Ottersberg


17.03.2019 – Heute veranstaltete die Feuerwehr Ottersberg gleich zwei Veranstaltungen. Das Volleyballturnier für die Jugendfeuerwehren und die Ottersberger-Rallye für die Kinderfeuerwehren.

Nach einer hervorragenden Gruppenphase, bei der unsere Jugendlichen nur ein Spiel verloren, qualifizierte sich die Gruppe für die Hauptrunde im Volleyballturnier. Nach dem auch diese erfolgreich durchlaufen wurde standen sie im Finale. Gegner hier Fischerhude-Quelkhorn 1, die Mannschaft gegen die man auch schon in der Gruppenphase verloren hatte. Nach einem spannenden Finale konnte sich unsere Gruppe leider nicht durchsetzen und belegte den zweiten Platz.

Zeitgleich war unsere Kinderfeuerwehr im Ort unterwegs und musste an verschiedenen Stationen Aufgaben bewältigen. Die Spiele waren zum Beispiel Dosenschießen mit einer Tischtennisballschleuder oder eine Holzklötzchen Polonäse durch einen Slalomparcours. Am Ende gelang es den Kindern den zweiten und den sechsten Platz zu belegen.

Jugendfeuerwehr gewinnt Kreis-Quizturnier

Die besten drei Gruppen beim Kreis-Quiztunier

17.03.2019 – Da unsere Jugendlichen beim Stadt-Quiztunier den ersten Platz beleget haben, ging es gestern zum Kreisfinale. Hier traten sie gegen die besten Gruppen der Städte und Gemeinden im Landkreis Verden an.

Wie auch schon auf Stadtebene mussten die Jugendlichen verschiedene Fragen aus zehn Kategorien beantworten. Neben Kategorien wie Feuerwehr, Prominenten, Geschichte oder Kennzeichen mussten die Jugendlichen auch ihr Wissen aus Fragen zu der Modewelt unter Beweis stellen.

Am Ende gelang es unseren Jugendlichen, nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen, sich gegen die Jugendlichen aus Bendingbostel durchzusetzen.

Besuch im Kindergarten Uphusen

Highlight vieler Kinder, das LF20

15.03.2019 – Große Augen machten die Kinder des Kindergarten Uphusen am vergangenen Donnerstag als fünf Kameraden mit dem LF 20 zu besuch kamen.

Vor Ort teilten sich die Kameraden in zwei Gruppen. Eine Gruppe präsentierte draußen das Fahrzeug und die andere Gruppe führte unsere persönliche Schutzausrüstung sowie den schweren Atemschutz vor.

Kinderfeuerwehrwart Kai Grobelny nutzte die Gelegenheit und stellte besonders die Kinderfeuerwehr nochmal vor. Bei der Kinderfeuerwehr kann jedes Kind zwischen 6 und 10 mitmachen, mehr Informationen findet ihr unter http://ffw-uphusen.de/kinderfeuerwehr/. Wir freuen uns über jeden Besuch von interessierten Kindern.